Thomas Ginnold bei seiner Würdigung im Ehrenamt
Thomas Ginnold bei seiner Würdigung im Ehrenamt

Würdigung des Ehrenamtes im Sport Leipzig

Gestern, zum 28. Ball des Sports, ehrte die Stadt Leipzig unsern Vereinschef, Sportkameraden und Freund Thomas Ginnold mit der goldenen Medaille für hohe Leistungen.

Der komplette Verein bedankt sich für seine jahrelange Tätigkeit! Herzlichen Dank, Thomas!

Funktionäre, Politiker, Sportler und Ehrenamtliche treffen sich beim Leipziger Ball des Sports. Der festliche Höhepunkt ist jedes Jahr die Ehrung der Sportler und Mannschaften des Jahres 2018.

  • Tina Dietze (SG LVB) – Kanutin | Sportlerin des Jahres 2018
  • Franz Anton (LKC) – Kanute | Sportler des Jahres 2018
  • RB Leipzig – Fußball | Mannschaft des Jahres 2018
  • Rugby Club Leipzig | Verein des Jahres 2018

Für den SV Blau-Weiß Lindenau gab es allerdings ein anderen Höhepunkt. Wie jedes Jahr werden Ehrenamtliche ausgezeichnet, die den Vereinssport in Leipzig über Jahre hinweg prägten. Thomas Ginnold – Vorsitzender unseres Vereins – erhielt die goldene Ehrenmedaille der Stadt Leipzig. Stadtsportbundpräsident Uwe Gasch und Bürgermeister für Umwelt, Ordnung und Sport Heiko Rosenthal überreichten die Auszeichnungen.

Die Ehrenamtlichen sind das Rückgrat dafür, dass Sport betrieben werden kann .

Uwe Gasch

Neben Thomas wurden Kristin Baginski (BSV AOK), Helga Breschke (Postsportverein), Karla Heilford (Marathon-Verein) und Andreas Huth (LC Auensee) geehrt.

Thomas, herzlichen Dank für deine jahrelange Unterstützung. Wir sind froh dich an unserer Seite zu haben und wünschen uns allen noch viele sportliche Jahre!

Danke Thomas!

Die Laudatio

Thomas Ginnold wurde 1956 geboren und ist seit 1984 im Verein SV Blau-Weiß Lindenau e.V. ehrenamtlich tätig. Thomas ist Spieler, Übungsleiter, Trainer, Betreuer, Vorstandsvorsitzender und Turnierorganisator in einem. Er liebt seinen Sport und er lebt ihn, mit all seinen Facetten.

Im August 1984 war er einer der Gründungsmitglieder der neuen Abteilung Tischtennis des Vereins SV Blau-Weiß-Lindenau e.V. Bereits einen Monat später, im September 1984, übernahm Thomas Verantwortung und wurde Abteilungsleiter der Sektion Tischtennis. Er hatte bereits in jungen Jahren seine Trainerlizenz erworben und somit die meiste Erfahrung.

Er ist ein Mann der ersten Stunde, der bis heute seit 35 Jahren ehrenamtlich alle Fäden des Vereins in der Hand hält. Neben seiner Arbeit als Oberstufenlehrer und Leiter der AG Tischtennis, der Oberschule am Adler, trainiert er jeden Mittwoch und Freitag Kinder und Jugendliche. Während der letzten 35 Jahre führte Thomas erfolgreich mehrere junge Tischtennistalente bis in den Bezirksbereich.

1991 löste sich die Sektion Tischtennis ab und wurde unter seiner ehrenamtlichen Führung ein eigenständiger Verein. Thomas übernahm die kompletten Geschäfte als Vereinsvorsitzender inklusive der gesamten Organisation der 5 Mannschaften mit ihren Ligaspielen. Seit diesem Zeitpunkt ist er unser „Hans Dampf in allen Gassen“. Vor dieser Leistung können wir nur den Hut ziehen. 700h Arbeit und ehrenamtliches Engagement steckt er jährlich in den Verein Im Jahr 1987 rief er den Grünauer Traditionspokal in Tischtennis ins Leben. Dieses landesweite etablierte Turnier feierte 2017 sein 30. Jubiläum. Regelmäßig sind 200 Sportler von der Kreisklasse bis zur Oberliga aus 25 Vereinen von Sachsen bis Hessen als Teilnehmer registriert. Die Hauptorganisation mit der Vorbereitung, der Akquise der Sponsoren, der Durchführung und der Auswertung des Turniers werden von Thomas übernommen. Ein Zeitverzug aufgrund seiner langen Eröffnungsreden ist immer fest mit eingeplant. Des Weiteren ist er mit dem Sportprogramm „Jugend trainiert für Olympia“ unterwegs. Mit der Leipzig Auswahl konnte er bereits zweimal die Landesebene gewinnen und zog bis in die Endrunde nach Berlin.

Die Freude am Sporttreiben und am Tischtennis ist geblieben und so steht er noch immer am Tischtennistisch in all seinen Funktionen. Neben seiner Leidenschaft für Tischtennis ist er begeisterter Fan der Leipziger Handballclubs DHFK und HCL und ein freudiger Dauerkartenbesitzer der „Roten Bullen“.

Weitere Erwähnungen:

http://www.sportbuzzer.de/artikel/sportler-des-jahres-in-leipzig-tina-dietze-franz-anton-und-rb-leipzig/

1 Comment Posted

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*